Jenny & Timo: Hochzeit auf der Insel Pellworm

Als mir Jenny & Timo damals von ihren Plänen erzählten, mit ihren engsten Freunden und der Familie an der Nordsee zu heiraten, habe ich sofort große Augen bekommen. Ich liebe die Küste und wollte gern mehr von der Nordsee kennenlernen. Vor einigen Jahren bin ich für ein After Wedding Shooting nach Sylt gefahren und mochte den Kontrast zur Ostsee sehr. Es ist etwas einsamer, nicht so touristisch und angelegt.

Von der Insel Pellworm habe ich bis zu dem Tag jedoch noch nie etwas gehört und als ich sah, dass es eine grüne Insel ohne Strand ist, machte ich mir schon Gedanken, ob es mit den Bildern im Sand, die ich mir so vorgestellt und gewünscht habe, auch wirklich so klappt.

Doch die Trauung fand nicht auf Pellworm statt, sondern auf einer riesigen Sandbank einige Kilometer davor. Die Überfahrt war eine tolle Einstimmung auf die Zeremonie und man merkte eine leichte Anspannung, aber auch die immer stärker werdende Vorfreude. Als alle von Bord gingen bzw. vom Trauzeugen getragen wurden, begann die Trauung mitten im Nichts. Keine Bäume, kein Dach…nichts. Nur die liebsten Menschen und der Sand unter den Füßen. Für mich war es ein sehr schöner Moment und ich bin sehr dankbar, dass ich diese intime Zeremonie miterleben durfte.

Nach einem langen Spaziergang und vielen Bildern, fuhren wir mit der Abendsonne im Rücken wieder in Richtung Pellworm, um den Abend im Schipperhus ausklingen zu lassen.