JanuarElternzeit, Hamburg, Rügen

Zum Jahreswechsel habe ich mir vorgenommen, hier wieder etwas persönlicher zu werden und nicht nur Hochzeiten zu zeigen.

2017 war für mich ein echter Wandel – privat als auch beruflich. Ich liebe meine neue Vaterrolle und es fühlt sich so an, als wäre unser Matteo schon immer da gewesen. Man denkt über viele Dinge auf einmal ganz anders und die Prioritäten verschieben sich teilweise ganz gewaltig. Das ist jetzt natürlich sehr allgemein formuliert, aber ich möchte auch nicht zu sehr ausholen.

Meinen Kalender habe ich in diesem Jahr auch unter anderen Gesichtspunkte gefüllt als in den vergangenen Jahren. Ich freue mich um so mehr über Hochzeiten, die hier in der Region stattfinden, d.h. zwischen Hannover und Leipzig. Die weiter entfernten Hochzeiten möchte ich in Zukunft mit etwas mehr Freizeit verbinden. Dieses Jahr geht es unter anderem nach Frankreich, an die Nordsee und an die Ostsee.

Dazu ist die Elternzeit doch auch da. Ich freue mich so sehr darüber, dass wir diesen Sommer so viel Zeit zu Dritt haben und arbeiten kann ich von überall.

Auch das wir es gleich im Januar nach Rügen und Hamburg geschafft haben, macht mich sehr glücklich. Unser letzter Ausflug nach Hamburg war nun schon fast ein halbes Jahr her.

In den nächsten Wochen werde ich meine Webseite Stück für Stück überarbeiten. Dann seht ihr auch das Ergebnis meines Re-Brandings, bei dem mich Irene von Lovemadepaper unterstützt hat. Ich habe sie bei unserer Hochzeitsmesse kennengelernt und finde ihre Arbeit einfach großartig.