Kurztrip OstseePersönliches | Usedom

 

Ihr kennt das sicher… Hin und wieder braucht man einen Tapetenwechsel, auch wenn es Zuhause schön und gemütlich ist. Unser letzter Urlaub lag nun fast ein halbes Jahr zurück und New York war zwar toll, aber hatte wenig mit Entspannung zu tun 🙂 Also entschlossen wir uns für einen Kurztrip an die Ostsee.

Warum an die Ostsee?

Wir sind eigentlich jedes Jahr an der Küste – mal auf Usedom, mal auf Rügen. Dabei geht es nicht unbedingt um große Erlebnisse und vollgepackte Tagespläne. Viel wichtiger ist uns die Nähe zum Meer, am Strand zu spazieren und lecker Essen zu gehen. Nach ein paar Tagen sind die Akkus wieder voll. Wo genau es hingeht, haben wir ziemlich spontan entschieden. Dabei ging es in erster Linie um ein schönes Hotel. Klar, an der Ostsee ist es bei jedem Wetter schön, aber wir wollten uns dieses Mal etwas gönnen – ein schönes und modernes Zimmer, Spa-Bereich mit Pool und das Meer muss natürlich in Sichtweite sein.

In Heringsdorf haben wir das Strandhotel Ostseeblick entdeckt. Klein, familiengeführt und scheinbar genau das richtige für uns.

Auf geht’s

Ende April, einen Tag nach einer langen Hochzeitsreportage, ging es dann endlich los und keine 4 Stunden später waren wir schon an der Ostsee. Bevor es ans Wasser ging, gab es diesen spannenden Moment: Ihr kennt doch sicher die Werbung von booking.com, oder? Man steht vor dem Hotelzimmer und macht die Tür zum ersten Mal auf. Das kann ziemlich entscheidend sein für den restlichen Urlaub 😉 Und was soll ich sagen… es war traumhaft. Gemütlich, hell und modern… ja, jetzt konnte der Urlaub beginnen.

ToDo-Liste für die Ostsee

In den folgenden 4 Tagen gab es eigentlich nichts, was wir machen mussten, aber ein paar Dinge gehören zu einem echten Urlaub an der Ostsee dazu – jedenfalls für mich:

1. Fischbrötchen essen… check!
2. Am Strand von Seebrücke zu Seebrücke spazieren… check!
3. Schöne Locations zum Fotografieren finden und natürlich auch ein paar Fotos machen… check!
4. Einmal früh morgens am Strand stehen und den Sonnenaufgang beobachten… check!
5. Möwen sehen, fotografieren, füttern… check!

Ein paar Einblicke gibt es jetzt. Viel Spaß mit den Fotos und wenn ihr mal Lust habt auf ein Shooting an der Ost- oder Nordsee, dann schreibt mir!

PS: Bilder mit der 5D Mark III, der Sony A7 und natürlich mit dem iPhone.